top of page

Lublin Sehenswürdigkeiten – was ist sehenswert?

Aktualisiert: 4. Jan.

Heute nehme ich Sie mit in den Südosten Polens - nach Lublin. Mir scheint, dass diese Stadt immer noch nicht so beliebt ist, wie sie es verdient. Deshalb habe ich, der Zwerg aus Danzig, beschlossen, das zu ändern, und werde Ihnen heute acht Attraktionen dieser Stadt näherbringen, perfekt für einen Wochenendausflug. Am Ende meines Beitrags finden Sie auch einige Vorschläge für die Freizeitgestaltung in Lublin, die speziell für Sie von örtlichen Enthusiasten in Zusammenarbeit mit guideU vorbereitet wurden. Und jetzt, wie ein berühmter Magier aus dieser Stadt, lenke ich Ihre Gedanken in die Hauptstadt des östlichen Rands.




Der Marktplatz in Lublin

Ich kenne viele Reisende, die sich nach dem Grundsatz richten: Zeig mir den Marktplatz einer Stadt, und ich werde beurteilen können, ob es sich lohnt, sie zu besuchen. Obwohl ich persönlich eine etwas subtilere Herangehensweise ans Sightseeing habe, trifft das im Fall von Lublin alles zu. Die Stadt ist genauso beeindruckend wie ihr historischer Handelsplatz. Die Größe und die quadratische Form des Marktes wurden 1517 festgelegt, als Lublin Stadtrechte erhielt. Die östliche Seite des Platzes wird heute von vielen mit der Abschottung gegenüber anderen Kulturen oder Nationen in Verbindung gebracht. Doch die Geschichte zeigt uns, wie ungerecht diese Einschätzung ist. Die Gebäude rings um den Markt herum gehörten im Laufe der Jahre den Juden, Franzosen, Ruthenen, Griechen und sogar Schotten. Das zentrale Gebäude des Marktes ist das Alte Rathaus, das einst ein Krongericht war. Bürgermeister aus verschiedenen Nationen verweilten hier, und ein Italiener war sein Erbauer. Ziemlich vielfältig, würden Sie nicht zustimmen? Die heutige Gestaltung des Marktes wurde stark vom Feuer von 1575 beeinflusst, das praktisch die Holzbebauung vernichtete und zum Bau von Gebäuden mit beeindruckenden Fassaden führte. Ich empfehle Ihnen einen gemütlichen Spaziergang, bei dem Sie diese Gebäude bewundern können. In gewisser Weise ist die Geschichte der Stadt in ihnen festgehalten. Für diejenigen, die wie ich beim Gehen müde werden können, habe ich gute Nachrichten. Der Marktplatz in Lublin ist eine Art Archipel mit zahlreichen Lokalen als Inseln. So wird jeder 'Seemann' einen Ankerplatz finden, wenn nötig.


Die Straße Ku Farze

Obwohl ich ein alter Zwerg bin, weiß ich, was junge Reisende begeistert. Für viele von ihnen ist es wichtig, dass der besuchte Ort 'Insta-freundlich' ist. Kurz gesagt, es sollte sich gut für Internet-Posts eignen. Sicherlich kann man die Straße Ku Farze in diese Kategorie einordnen. Interessanterweise war sie bis 1954 zugemauert und wurde erst während der Renovierung der Altstadt entdeckt. Heute erreicht nur selten Sonnenlicht diese Straße, was in Verbindung mit ihrer sehr schmalen Breite eine besondere Atmosphäre schafft. Während ich durch diese Straße schlendere, als Zwerg schätze ich, dass es mir leicht fällt, mir vorzustellen, dass die Enge der Mauern unter den Menschen ein klaustrophobisches Gefühl auslösen könnte.


Das Krakauer Tor

Dieser Ort ist wahrscheinlich der Ausgangspunkt für die meisten Ausflüge und gleichzeitig das bekannteste Gebäude in der Stadt. Einerseits führt es uns zur Altstadt von Lublin, andererseits starteten von diesem Ort aus Expeditionen nach Krakau, der früheren Hauptstadt Polens. Das Krakauer Tor bestätigt die These, dass Kasimir der Große unser Land aus Holz übernommen hat und es aus Stein hinterließ. Diese Befestigungsanlage wurde während seiner Herrschaftszeit errichtet. Die früheren Holzbefestigungen konnten den Angriffen der Tataren nicht standhalten, daher die Entscheidung, sie durch etwas Beständigeres zu ersetzen. Im Laufe der Zeit verlor das Tor seine Verteidigungsfunktion und es wurde ein Wohnbereich darin geschaffen. Zusätzlich wurde eine Uhr darauf platziert, die für die meisten Bewohner die einzige Informationsquelle über die Tageszeit war. Selbst heute, als romantischer Zwerg, würde ich, wenn ich die Wahl habe, die Zeit lieber am Tor ablesen als auf meinem Smartphone.


Das Museum des Lubliner Dorfes

Den ländlichen Lebensstil in einer großen (für polnische Verhältnisse) Stadt spüren? Solche Dinge gibt es nur in Lublin. Hier findet ihr ein Freilichtmuseum, das genau dem Dorf aus dieser Region gewidmet ist. Das gesamte Gelände ist in mehrere Sektoren unterteilt, darunter unter anderem: ein Herrenhaus-Komplex, das Lubliner Hügelland mit seinen charakteristischen Gebäuden, das malerische Powiśle mit seinem dazugehörigen Teich und Kapellen oder Nadbuże. Die ländliche Atmosphäre wird verstärkt durch die Tatsache, dass Tiere wie Pferde, Schafe und Ziegen direkt neben uns spazieren gehen. Zwei Kirchen haben auf mich den größten Eindruck gemacht. Die römisch-katholische Kirche aus dem 17. Jahrhundert aus Matczyn und die griechisch-katholische Kirche aus Tarnoszyn. Sie haben eine erstaunliche Atmosphäre, die man während der Gottesdienste spüren kann. Ich empfehle den Besuch allen, unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht. Der Besuch im Freilichtmuseum bestärkt mich in der Überzeugung, wie recht Jan Kochanowski hatte, als er schrieb: 'Wsi spokojna, wsi wesoła...' ('Friedliches Dorf, fröhliches Dorf...').


Die Untergrundroute von Lublin

Für all jene, die sich gelegentlich unter die Erde verkriechen möchten, sei es aus Scham oder einfach nur, um zu spüren, wie es ist, sich vor der Sonne zu verstecken, hat Lublin eine spezielle Attraktion. Die Untergrundroute besteht aus einer Verbindung von Kellern und erstreckt sich über eine Länge von 280 Metern. Während des Spaziergangs passieren wir Gemälde, die die wichtigsten Ereignisse der Stadtgeschichte seit den Stammeszeiten darstellen. Es ist keine gängige Lösung, aber man kann eine Führung mit Fackeln buchen. Für einen Zwerg mit solch einer Vorstellungskraft wie mich ist das eine großartige Option. Man fühlt sich dann wie ein Räuber aus dem 18. Jahrhundert, der sich nach Lublin schleicht, um die reichen Bürger zu berauben. Natürlich würde ich meine Beute mit den Armen teilen.


Cebularz

Die Einwohner von Lublin sind nicht geizig und haben ihre eigene Pizza. Genau so könnten Vertreter der Hauptstadt des östlichen Polens den 'Cebularz' vorstellen, indem sie die Worte von Mikołaj Rej umformulieren. Dieses Hefegebäck aus der jüdischen Küche ist ein Stolz der Stadt. Man kann es an vielen Stellen kaufen. Persönlich empfehle ich, es gleich nach dem Herausnehmen aus dem Ofen zu essen, obwohl natürlich jeder seine bevorzugte Art hat, es zu genießen. Mit diesem Fladen ist die Legende verbunden, dass er entstand, um die Gunst von König Kazimierz dem Großen durch die Jüdin Esterka zu gewinnen. Zwar datieren rigorose Historiker den Beginn der Cebularz-Herstellung auf das 19. Jahrhundert, aber wie Sie sich vielleicht denken können, bevorzuge ich diese romantische Version.

Die Keller des Perła-Brauereikellers

„...diese Stadt hat viele Perlen, obwohl die meisten für den Export bestimmt sind", singen die Kacperczyk-Brüder in Bezug auf die lokale Biermarke. Die Brauerei bietet uns kostenlos die Möglichkeit, ihre Geschichte kennenzulernen. Wir begeben uns wieder unter die Erde. Dort erwarten uns Geschichten über Personen, die mit der Brauerei verbunden sind, sowie Informationen über den Brauprozess. Das Beste kommt am Ende, denn dann haben wir die Möglichkeit zur Verkostung. Ich weiß wirklich nicht mehr, ob Perła besser in der vollen Sonne oder gerade unterirdisch schmeckt.

Wenn Sie nach einem Ort für einen Wochenendausflug in Polen suchen, hoffe ich, dass ich Sie davon überzeugt habe, dass Lublin ein großartiges Reiseziel ist. Für diejenigen, die nach Möglichkeiten suchen, die Stadt bestmöglich kennenzulernen, empfehle ich die lokalen Enthusiasten, die ihre Routen in der guideU-App veröffentlicht haben.


Magdalena Mazur-Ciseł, Autorin eines Buches über Lubliner Legenden, hat eine perfekte Idee für einen Familienausflug vorbereitet, bei dem Sie die Geschichte der Stadt und die damit verbundenen Legenden kennenlernen werden.


Konrad Kowalski, ein Meister des Geschichtenerzählens, wird Sie auf eine Reise mitnehmen, bei der er Ihnen Orte vorstellen wird, die mit den berühmtesten Legenden von Lublin verbunden sind. Dank ihm werden Sie nicht nur auf der Suche nach den Geheimnissen der Stadt sein, sondern auch nach den darin verborgenen Schätzen.



83 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page